Schleimiger Stuhl bei Baby

DARMCHECK Kinder 1 St
  • bei Verdacht auf Magen und...

Der Stuhl eines Babys verändert Farbe, Form, Geruch und Häufigkeit mehrfach, vor allem im ersten Lebensjahr.
Schleim im Stuhl zu bemerken, kann alarmierend sein, hat aber oft eine normale Erklärung. Einige Ursachen für Schleim im Stuhl eines Babys sind jedoch problematisch und bedürfen ärztlicher Obhut. Sie sollten bei Bedenken umgehend mit einem Arzt sprechen.

Die Stühle eines Stillkindes sind oft weicher, geruchsmilder und gelber als die eines mit Milchnahrung gestillten Babys.

Schleim im Stuhl zu bemerken, kann alarmierend sein, hat aber oft eine normale Erklärung. Einige Ursachen für Schleim im Stuhl eines Babys sind jedoch problematisch und bedürfen ärztlicher Obhut. Sie sollten bei Bedenken umgehend mit einem Arzt sprechen.

Schleimiger Stuhlgang bei Baby

Der Schleim säubert den Darm und hilft dabei, Abfallstoffe aus dem Körper zu verdrängen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich eine kleine Menge Schleim an die Fäkalien anhaftet. Dr. Hull weist darauf hin, dass bei einem gestillten Baby der größte Teil der Stuhlmasse aus Schleim besteht, weil das Baby die Muttermilch so effizient nutzt, dass nur sehr wenig Abfall übrig bleibt.

Gründe warum der Stuhlgang beim Baby schleimig sein kann

Lebensmittel-Allergie

Trotz des Stillens, kann ein Säugling einige Allergien gegen Lebensmittel haben, die die Mutter isst. Lebensmittel und sogar Aromen übertragen sich durch die Milch zum Baby. Das unausgereifte Verdauungssystem eines Säuglings kanm keine Milchprodukte oder scharfe Lebensmittel vertragen, die die Mutter konsumiert hat.

DARMCHECK Kinder 1 St
  • bei Verdacht auf Magen und...

Eine stillende Mutter, die bemerkt, dass ihr Baby übermäßige Blähung, Aufregung oder Erbrechen hat und Schleim im Stuhl ihres Kindes sichtbar ist, kann ein Ernährungstagebuch helfen, die Ursache für das Unwohlsein des Babys zu identifizieren.

Eine Ausscheidungsdiät kann auch hilfreich sein, um andere Probleme auszuschließen. Bei dieser Diät vermeidet eine Mutter alle Milchprodukte für einen bestimmten Zeitraum, z.B. eine Woche, und beobachtet die Reaktion des Babys.

Darmreizung

Schleim, der in Diarrhöe erscheint, ist das Resultat des Darmes, der mehr natürliche Absonderungen produziert, um die Gewebe feucht zu halten und zu schmieren.

Jede Reizung des Darms, wie z.B. eine Infektion, kann auch dazu führen, dass Schleim im Stuhl des Babys auftritt. Häufig wird der Schleim von Blut begleitet. Virusinfektionen sind die häufigste Ursache für Durchfall sind, aber auch bakterielle Infektionen sind eine mögliche Ursache.

Bakterielle Infektionen führen am ehesten zu Blut und Schleim im Stuhl des Babys. Gestillte Babys können Infektionen durch das Einsetzen von kontaminierten Gegenständen in den Mund oder durch falsch gelagerte, abgepumpte Muttermilch aufnehmen.

Intussuszeption

Intussuszeption ist eine schwerwiegendere Ursache für Schleim im Stuhl. Diese Erkrankung tritt am häufigsten bei Kindern im Alter zwischen 3 Monaten und 6 Jahren auf.

Der Zustand tritt auf, wenn ein Abschnitt des Darms in den nächsten gleitet, wodurch eine Verstopfung des Darms entsteht. Die Folge ist eine verminderte Durchblutung des Darms, Schwellungen und Entzündungen. Wenn die Invagination zum ersten Mal auftritt, verspürt ein Baby scharfe Schmerzen, und es folgen weitere intermittierende Schmerzen.

Zu den Symptomen des Stuhls gehören Schleim und Blut im Stuhl des Kindes, die dem Gelee ähneln, genannt Johannisbeergelee-Stuhl. Dieses Symptom tritt bei 60 Prozent der Säuglinge mit Invagination auf. Andere Symptome sind Erbrechen, Lethargie, flache Atmung und Grunzen. Medizinische Behandlung ist notwendig, um diesen Darmverschluss zu korrigieren.

Hilfe

Mein Baby hat Schleim im Stuhl

Sollten Sie sich unsicher fühlen oder sollten die Symptome länger als 24 Stunden anhalten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Zurück zur Schleim im Stuhl Übersicht

 

DARMCHECK Kinder 1 St
  • bei Verdacht auf Magen und...