Glutenunverträglichkeit

Gluten ist ein Protein  das in einigen Getreidearten wie Weizen, Dinkel, Gerste, Roggen, Hafer  enthalten ist. Glutenintoleranz kann in jedem Alter auftreten und ist weltweit immer mehr verbreitet.

Das liegt daran, dass Sie einige Symptome unterschätzen, die in jedem Alter auftreten können und die oft nicht leicht mit dieser Art von Intoleranz in Verbindung gebracht werden können.

Das Auftreten einiger dieser Symptome nicht notwendigerweise auf eine Glutenunverträglichkeit hindeutet, sondern von einem Arzt nach entsprechender Analyse diagnostiziert werden sollten.

Lassen Sie uns sehen, welche Symptome bei einer Glutenunverträglichkeit am häufigsten auftreten:

1. Verdauungsprobleme:

Verdauungsprobleme können zu Schwellungen, Luft im Bauch und Durchfall oder Verstopfung führen. Bei Verstopfung ist besonders auf Kinder zu achten, vor allem, wenn das Problem nach dem Verzehr von Gluten auftritt.

2. Keratosis pilarate

Auch bekannt als “Hühnerhaut”, die hauptsächlich den Armrücken betrifft. Dies kann auf einen Mangel an Fettsäuren und Vitamin A hindeuten, der auf die Malabsorption dieser Nährstoffe durch Gluten im Darm zurückzuführen ist.

3. Gefühl der Müdigkeit

Müdigkeit nach dem Verzehr einer glutenhaltigen Mahlzeit.

4. Neurologische Symptome

Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Schwindel, Schwindel und Ohnmacht. Aber auch Angstzustände, Depressionen oder Stimmungsschwankungen.

5. Migränekopfschmerzen, Kopfschmerzen:

Das Vorhandensein anderer Pathologien, Stressperioden, prämenstruelles Syndrom oder andere Situationen, in denen dieses Symptom auftreten kann, müssen ausgeschlossen werden.

6. Hormonelle Schwankungen

wie z.B. sehr starkes prämenstruelles Syndrom, polyzystisches Ovarialsyndrom oder ungeklärte Unfruchtbarkeit.

7. Entzündungen, Schwellungen oder Gelenkschmerzen

wie z.B. Finger-, Knie- oder Hüftschmerzen.

Zur Startseite von https://www.schleim-im-stuhl.eu/