Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Darmkrebs

Darmkrebs

Was ist Darmkrebs?

Darmkrebs ist ein Krebs, der im Rektum oder im Dickdarm beginnt. Beide Organe befinden sich im unteren Teil des menschlichen Verdauungssystems. Das Rektum befindet sich am Ende des Dickdarms.

FOBCHECK Darmkrebsvorsorge
  • Bequem: Fäkales okkultes Blut...
  • Komplettes Set: FOBCHECK...
  • Schnell: Für die...
  • Anonym: Neutrale...
  • Einfach: Sie benötigen nur...

Ein Arzt kann herausfinden wie weit Ihr Krebs fortgeschritten ist. Es ist wichtig für Ihren Arzt, das Stadium Ihres Krebses zu kennen, damit er den besten Behandlungsplan für Sie ausarbeiten kann und auch, damit er Ihnen eine Einschätzung der langfristigen Aussichten geben kann.

Stadium 1 des Darmkrebses ist das früheste Stadium. Die Stufen gehen bis zur Stufe 4, der fortgeschrittensten Stufe.

Die Stadien von Darmkrebs sind:

  • Stadium I Krebs dringt in die Schleimhaut des Dickdarms oder Rektums ein, hat sich aber nicht auf die Organwände ausgebreitet.
  • Krebs im Stadium 2 hat sich auf die Wände des Dickdarms oder des Mastdarms ausgebreitet, hat aber die Lymphknoten oder das nahe gelegene Gewebe noch nicht beeinflusst.
  • Stadium 3 Krebs hat sich auf die Lymphknoten, aber nicht auf andere Teile des Körpers noch nicht verschoben. In der Regel sind in diesem Stadium ein bis drei Lymphknoten beteiligt.
  • Krebs im Stadium 4 hat sich auf andere entfernte Organe, wie z.B. die Leber oder die Lunge, ausgebreitet.

Was sind die Symptome von Darmkrebs?

Darmkrebs kann insbesondere im Frühstadium keine Symptome zeigen. Wenn Sie Symptome verspüren, können diese Symptome einschließen:

  • Darmverstopfung
  • Diarrhöe
  • Veränderungen in der Stuhlfarbe
  • Veränderungen in der Stuhlform, wie z.B. verengter Stuhl
  • Blut (und Schleim) im Stuhl
  • Mastdarmblutung
  • Schwächeanfälle
  • Blähungen
  • Gewichtsverlust
  • Bauchkrämpfe
  • Unterleibsschmerzen

Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt, um eine Darmkrebsvorsorgeuntersuchung zu besprechen.

FOBCHECK Darmkrebsvorsorge
  • Bequem: Fäkales okkultes Blut...
  • Komplettes Set: FOBCHECK...
  • Schnell: Für die...
  • Anonym: Neutrale...
  • Einfach: Sie benötigen nur...

Was verursacht Darmkrebs?

Die Forscher wissen noch nicht, was Darmkrebs verursacht. Sie wissen jedoch, dass Darmkrebs entsteht, wenn gesunde Zellen abnormal werden. Die abnormalen Zellen teilen und vermehren sich schneller als sie sollten und sterben nicht, wenn sie es sollten. Dies führt zu einer Akkumulation der Zellen.

Vererbbare Krankheit

Darmkrebs kann vererbbar sein. Folgende unvermeidbare Vorraussetzungen können sich negativ auswirken:

  • Vorgeschichte von Darmpolypen
  • Vorgeschichte anderer Darmerkrankungen
  • Darmkrebs in der Familie

Einige Risikofaktoren für Darmkrebs sind:

  • Fettleibigkeit
  • Rauchen
  • Alkoholismus
  • Typ-2-Diabetes
  • Bewegungsmangel

Wie wird Darmkrebs diagnostiziert?

Die Diagnosen erstrecken sich über Blutuntersuchungen über eine Koloskopie, Röntgenaufnahmen und CT-Aufnahmen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Darmkrebs?

  • Chirurgie
  • Chemotherapie
  • Strahlung

Wenn es früh erkannt wird, ist Darmkrebs behandelbar und oft heilbar.

Bei der Früherkennung leben die meisten Menschen mindestens weitere fünf Jahre nach der Diagnose. Wenn der Krebs in dieser Zeit nicht zurückkehrt, gelten Sie als geheilt. Besonders wenn Sie sich in den ersten drei Stadien der Erkrankung befinden. Die Heilungsrate für Krebs im Stadium 4 wurde in seltenen Fällen geheilt.

Hier geht es zurück zur Startseite

FOBCHECK Darmkrebsvorsorge
  • Bequem: Fäkales okkultes Blut...
  • Komplettes Set: FOBCHECK...
  • Schnell: Für die...
  • Anonym: Neutrale...
  • Einfach: Sie benötigen nur...