Schleim im Stuhlgang

Die Funktion von Schleim im Stuhl in unserem Verdauungssystem liegt darin, Nahrung durch die Speiseröhre und über die Schleimhäute zu transportieren. Somit ist Schleim im Stuhl etwas, das der menschliche Körper auf natürliche Weise produziert.

Schleim ist das “Motoröl” des Darms

Allerdings kann ein Überschuss an Schleim im Stuhl auf eine zugrundeliegende Krankheit hinweisen. Denn verschiedenen Krankheiten verursachen Entzündungen, die den Körper veranlassen, überschüssigen Schleim zu produzieren, um einen Selbstheilungsprozess in Gang zu setzen.

Allerdings ist die wichtigste Frage:

Was ist eine normale und was ist eine bedenkliche Menge Schleim im Stuhl?

Eine sehr große Menge, sowie tagelang anhaltender Schleim im Stuhlgang ist bedenklich. Aufschlussreich sind auch die Veränderungen der Farbe des Stuhls, einschließlich Blut oder Eiter im Stuhl.

Überschüssiger Schleim im Stuhl kann von anderen Beschwerden begleitet werden. Allen voran Fieber, Blähungen, Bauchkrämpfe, rektale Blutungen sowie eine Zunahme oder Abnahme des Stuhlgangs. Entsprechend dieser Symptome können verschiedene Krankheiten auftreten.

Ursachen für schleimigen Stuhl

#1 Darmkrebs

Darmkrebs ist ein Krebs, der im Rektum oder im Dickdarm beginnt. Beide Organe befinden sich im unteren Teil des Verdauungssystems. Das Rektum befindet sich am Ende des Dickdarms. Schätzungsweise jeder zwanzigste Mensch wird im Laufe seines Lebens an Darmkrebs erkranken.

Angebot
FOBCHECK Darmkrebsvorsorge
  • Bequem: Fäkales okkultes Blut...
  • Komplettes Set: FOBCHECK...
  • Schnell: Für die...
  • Anonym: Neutrale...
  • Einfach: Sie benötigen nur...

 

#2 Glutenunverträglichkeit

Die Intoleranz gegenüber Gluten auch Zöliakie genannt, ist eine Darm-Malabsorption, die durch die Intoleranz gegenüber Gliadin verursacht wird, einem Protein, das in Gluten enthalten ist, das in vielen Getreidesorten enthalten ist.

Angebot
GlutenCHECK - Gluten Test um Gluten Intoleranz Zuhause nachzuweisen
  • Bequem: Zöliakie (auch...
  • Komplettes Set: GlutenCHECK...
  • Schnell: Für die...
  • Anonym: Neutrale...
  • Einfach: Sie benötigen...

#3 Laktoseintoleranz

Wenn Sie laktoseintolerant sind dann kann Ihr Körper nicht genügend Laktase produzieren. Laktase ist das Enzym, das benötigt wird, um Laktose, den Primärzucker in Kuhmilch und anderen Milchprodukten, zu verdauen. Dadurch bleibt die unverdaute Laktose im Darm und verursacht Magen-Darm-Probleme. Die daraus resultierenden Probleme sind unangenehm, aber nicht gefährlich.

MilchCHECK - Milchallergietest für zuhause
  • Bequem: Milcheiweißallergie...
  • Komplettes Set: MilchCHECK...
  • Schnell: Für die...
  • Anonym: Neutrale...
  • Einfach: Sie benötigen nur...

#4 Reizdarmsyndrom

Reizdarmsyndrom ist eine häufige Krankheit. Die Krankheit wirkt sich auf den Dickdarm aus und kann dazu führen, dass überschüssiger Schleim im Stuhl produziert wird. Die Ursachen sind nicht vollständig bekannt, häufige Symptome sind Bauchschmerzen, Blähungen und abwechselnd Verstopfung oder Durchfall. Während es keine Heilmethode für das Reizdarmsyndrom gibt, können Symptome mit Medikamenten für jedes einzelne aufgezählte Symptom behandelt werden. Linderung verspricht Kijimea.

#5 Darmverschlüsse

Ein Darmverschluss ist eine Krankheit die die Funktionsweise des Darms behindert und dabei zu einer übermäßigen Entzündung und Schleimbildung führt. Die Ursachen für einen Darmverschluss sind oft Verstopfungen durch Nahrungsmittelallergien, Dehydration aufgrund einer zu geringen Flüssigkeitsaufnahme oder ein Knick im Darm.

#6 Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen

Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen sind schwerwiegendere Erkrankungen als das Reizdarmsyndrom, obwohl sich einige Symptome überschneiden können, einschließlich der Produktion überschüssigen Schleims im Verdauungstrakt.

Es gibt mehrere Arten von entzündlichen Darmerkrankungen, die häufigsten sind Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Ein geschwächtes Immunsystem und chronische Entzündungen treten in beiden Fällen auf.

  • Morbus Crohn führt dazu, dass die Immunfunktionen des Körpers in einen Fluchtmodus versetzt werden sodass dieser denkt, was zu einer übermäßigen Entzündung führt.
  • Colitis ulcerosa ist ein krankhafter Zustand des unteren Darms und des Enddarms. Offene Wunden, sogenannte Geschwüre, treten auf.

#7 Infektionen

Infektionen durch Viren, bakterielle Infektionen und Parasiten können Durchfall, Übelkeit, Erbrechen sowie eine übermäßige Schleimproduktion verursachen. Virale Ursachen können Astroviren, Noroviren und Rotaviren sein. Im Falle einer bakteriellen Infektion können dies Helicobacter pylori, E. coli und Salmonellen sein. Diese entstehen durch Kontaminationen in rohem Fleisch oder Erzeugnissen.

Shigellose wird durch Bakterien verursacht, die sich in der Darmschleimhaut durch Nahrungsmittel- und Wasserverschmutzung und überfüllte Lebensräume entwickeln. Es verursacht Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und kann zu Dehydrierung führen. Es kann innerhalb weniger Tage von selbst verschwinden, aber es können Antibiotika verabreicht werden, um Abhilfe zu schaffen.

 

Wann Sie bei Schleim beim Stuhlgang Ihren Arzt aufsuchen sollten

Wenn es zu einer Zunahme des Schleims im Stuhl kommt, begleitet von Symptomen wie Dehydrierung, Fieber oder Blut im Stuhl, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. Bei richtiger medizinischer Behandlung kann die Entzündung reduziert werden, was zu einer Verminderung der Schleimproduktion und der Symptome führt.

Was ist schleimiger Stuhlgang?

Schleim ist eine dicke, gelartige Substanz. Ihr Körper verwendet in erster Linie Schleim im Stuhl, um Ihre empfindlichen Gewebe und Organe zu schützen und zu schmieren. Es wird auch verwendet, um Schäden zu reduzieren, die durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht werden können. Außerdem kann Schleim vor Magensäure oder anderen potenziell schädlichen Flüssigkeiten oder Reizstoffen schützen.

Wann ist Schleim im Stuhlgang nicht normal?

Eine große Menge an sichtbarem Schleim aus dem After ist nicht normal und könnte ein Zeichen für ein Problem sein. Wenn Sie beginnen, Schleim in Ihrem Stuhl zu sehen, sind die Werte wahrscheinlich bereits erhöht. Das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie ein Problem haben, aber es ist etwas, das Sie permanent überwachen sollten.

Überschüssiger Schleim am Stuhl wird manchmal von anderen Symptomen begleitet, was ein Zeichen für eine entsprechende Erkrankung sein kann.

Zu diesen Symptomen gehören:

  • Blut oder Eiter im Stuhl
  • Unterleibsschmerzen, Krämpfe oder Blähungen
  • Veränderungen im Stuhlgang oder in den Gewohnheiten

Diagnose für Schleim beim Stuhlgang

Es gibt keine einheitliche Abhilfe für abnormalen Schleim im Stuhl bzw. Schleim aus dem After. Um den überschüssigen Schleim zu behandeln, muss Ihr Arzt alle zugrunde liegenden Probleme diagnostizieren und erkennen, die mit einer Entzündung in Ihrem Dickdarm zusammenhängen können.

Die meisten Ärzte beginnen mit einer körperlichen Untersuchung und einer Blutuntersuchung. Die Testergebnisse geben Ihrem Arzt ein Verständnis Ihrer grundlegenden körperlichen Gesundheit. Wenn zusätzliche Informationen benötigt werden, kann Ihr Arzt weitere Tests anfordern.

Dazu können gehören:

  •  Bluttest
  • Stuhlkultur
  • Urinanalyse
  • Darmspiegelung
  • Endoskopie

Verschiedene Unterarten des Schleim aus dem After

#1 Weißer Stuhlgang mit Schleim im Stuhl

Eine kleine Menge weißer Schleim im Stuhl muss nichts bedeuten. Ein gewisser Grad an Schleim im Stuhl ist normal, da er produziert wird, um die Auskleidung des Dickdarms zu befeuchten und den Transport von Stuhl zu unterstützen. Allerdings ist er in der Regel nicht sichtbar. Wenn weißer Schleim im Stuhl in einer großen Menge auftritt, dann kann dies ein Hinweis auf eine Erkrankung sein.

Wenn weißer Schleim im Stuhl von anderen Symptomen wie Blähungen, Bauchkrämpfe, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Sodbrennen oder Bauchschmerzen sind Signalgeber für entsprechende Erkrankungen. Viel Schleim im Stuhl kann auf eine akute Entzündung hindeuten.

#2 Gelber Schleim Statt Stuhl

Gelber Schleim im Stuhl kann eine Menge Panik auslösen kann, kann allerdings auch harmlos sein. Wenn Sie früh herausfinden, was die Ursache des gelben Schleims im Stuhl ist, können Sie ihr ruhiges Gewissen zurückerlangen und schlimmere Krankheiten abwenden.

#3 Brauner schmieriger Stuhl

Die Farbe braun kommt bei Schleim im Stuhl zumeist von trockenem Blut, dass dann eine bräunliche Farbe annimmt. Je nach Symptomen sollte hier ein Arzt zu Rate gezogen werden. Es kann jedoch auch harmlose Ursachen haben.

#4 Grüner Stuhlgang mit Schleim

Die Hauptursache für grünen Stuhlgang ist völlig unbedenklich: Die Aufnahme von grünen Lebensmitteln, die den Farbstoff Chorohpyl beinhalten. Dieser färbt den Stuhl grün. Grüner Stuhlgang mit Schleim im Stuhl kann aber auch einige Krankheiten zur Ursache haben: Allen voran Darminfektionen und Darmparasiten – allerdings färben auch bestimmte Medikamente den Stuhl grün.

#5 Blutiger Schleim auf Stuhl

Eine der häufigsten Beschwerden vieler Menschen, die an Verdauungsproblemen leiden, ist das Vorhandensein von Blut und Schleim im Stuhl. Lesen Sie diesen Artikel, um die Ursachen und die Behandlung dieser Erkrankung zu erfahren. Blut im Stuhl ist eine ernste Angelegenheit. (Quelle)

#6 Durchsichtiger Schleim im Stuhl

Durchsichtiger Schleim im Stuhl kann ein Hinweis auf einen Mangel an Galle sein. Möglicherweise ist ein Gallengang verstopft, gegebenenfalls haben Sie zu viel Anti-Durchfall-Medikamente eingenommen? Normaler Schleim im Stuhl ist in der Regel weiß bis transparent und tritt in geringen Mengen auf.

Schleimiger Stuhl bei einem Baby

Der Stuhl eines Kindes ist ein guter Indikator für den Gesundheitszustand. Zähflüssige, wässriger Schleim im Stuhl Ihres Kindes kann verschiedene Ursachen haben. Wenn Sie über das Aussehen des Stuhlgangs Ihres Kindes besorgt sind oder der Durchfall länger als 24 Stunden anhält, sollten Sie sofort mit einem Kinderarzt sprechen.

DARMCHECK Kinder 1 St
  • bei Verdacht auf Magen und...